Mitgliederversammlung des Krebsvereins Schwäbisch Hall e.V.

Schwäbisch Hall: Nach einer musikalischen Begrüßung von Händel und Haydn mit Frau Dr. Sonja Schober Cello, Johanna Schober Geige und Michal Schlierer Piano berichtete Frau Dr. med. Annette Hamann, Fachärztin Komplementärmedizin und Fachärztin für innere Medizin und Homöopathie über die Möglichkeit der Komplementärmedizin im Diak als Ergänzung zur Schulmedizin und einem weiteren Baustein auf dem Weg zur Gesundheit.

Es folgte ein ausführlicher Bericht über den aktuellen Stand des stationären Hospizes und die erste Gesellschafterversammlung der Trägergesellschaft. Edgar Blinzinger, Fachbereichsleiter frühkindliche Bildung, Schulen und Sport a. D., hat die Aufgaben des vorläufigen Geschäftsführers übernommen. Er wird sich unter anderem um die Einstellung eines Geschäftsführers kümmern. Der Vorsitzende des Krebsvereins, Professor Markus Golling, erwähnte, dass im Bereich Pflegepersonal bereits viele Initiativbewerbungen eingegangen sind. Holger Göttler, Fachbereichsleiter Planen und Bauen der Stadt Schwäbisch Hall, berichtete über die bauliche Entwicklung auf dem Anwesen Bier im Bereich Teurershof. Es ist geplant, die Scheune durch einen zweigeschossigen Neubau mit acht Hospizplätzen, Sozialräumen und Büros zu ersetzen. Das neue Gebäude wird sich in den Charakter des Hofgeländes integrieren. Als sportlich bezeichnete er den geplanten Bezug bis Ende 2020. Daher wird eine GU Ausschreibung mit einer 9-monatigen Bauzeit erfolgen. Eine Projektgruppe mit Vertretern der Trägergesellschaft sowie externen Fachberatern wird sich mit der Gestaltung des Hospizes, der Erstellung eines Leitbildes und der Gewinnung von Ehrenamtlichen kümmern.

Die Vorsitzende des Fördervereins Hospiz, Birgit Messner, hat das von Carina Rau auf Basis eines Bildes der Haller Künstlerin Monika Siegloch erstellte Logo vorgestellt und erläutert. Franz Groß von GROSSfranz WordPress Webdesign kümmert sich ehrenamtlich um die Homepage des Hospizes und der Trägergesellschaft. Birgit Messner, Vorsitzende des Fördervereins Hospiz, bedankte sich für sein Engagement.

Laut dem Kassenbericht der Schatzmeisterin, Frau Andrea Witmann, verfügt der Krebsverein über eine solide finanzielle Basis, obwohl die Mitgliederzahlen rückläufig sind. Ein nicht unerheblicher Teil wird jedoch in das stationäre Hospiz fließen.

Bei der Vorstandswahl wurde Professor Markus Golling für weitere drei Jahre in seinem Amt als Vorsitzender und Dr. med. Bernhard Bremer und Benjamin Wollmershäuser als Beisitzer bestätigt. Neu in den Beisitz gewählt wurden PD Dr. med. Birgit Herting und Dr. med. Ines Dürling. Dr. med. Gerlo Wittucki hat den stellvertretenden Vorsitz abgegeben. Er wird dem Vorstand weiterhin als Beisitzer zur Verfügung stehen. Dr. med. Thomas Geer und Dekanin Anne-Kathrin Kruse haben sich nicht mehr zur Wahl aufgestellt.

Franz Schaupp Junior hat über das 30-jährige Engagement der Familie berichtet. Sein Großvater, Franz Schaupp sen., hat 1989 die Gestaltung des Kalenders initiiert. Durch den traditionellen Haller Jahreszeitenkalender, den jeder haben sollte, wurden in den 30 Jahren insgesamt an die 350.000 Euro an den Krebsverein gespendet. Auch dieses Jahr erhielt der Verein die stolze Summe in Höhe von 9.119,- Euro. Ebenso wurde das ehrenamtliche Engagement des Freundeskreises gewürdigt. Jutta Hermann und Ingrid Schroeter überreichten einen Scheck in Höhe von 10.125 Euro, die vor allem durch den Verkauf von selbstgestrickten Socken und vielen anderen Handarbeiten erzielt wurden.

Das Team der Gemeinschaftspraxis Dres. Jürgen Kröll und Elisabeth Koerber-Kröll verkaufte auch im Jahr 2018 wieder von Patienteninnen und Patienten gespendete Bücher sowie selbstgestrickte Socken und Handarbeiten des Freundeskreises des Krebsvereins.
Die Spende in Höhe von 1.500 Euro wird für das geplante neue stationäre Hospiz verwendet.

Das Team des Frisörsalons Mowi’s Hair aus Schwäbisch Hall spendete 300 Euro für das geplante stationäre Hospiz. Gegen eine Spende konnten sich die Gäste der Kantine tolle Flechtfrisuren machen lassen. Prof. Golling sowie Frau Messner und Frau Schroeter vom Krebsverein nahmen den Scheck am 17. Dezember entgegen und bedankten sich für das Engagement des Team Mowi’s.

Der Krebsverein Schwäbisch Hall e. V. sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen

Sozialarbeiter (w/m)

in Teilzeit zu 50 % für die psychosoziale Krebsnachsorge von Ratsuchenden und Angehörigen.

Ihr Profil

– Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit
– Fundierte Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen im SGB
– Einschlägige Berufserfahrung
– Soziale Kompetenz im Umgang mit onkologischen Patienten
– Hohe psychische Belastbarkeit
– Führerschein und eigenes Fahrzeug

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen eigenverantwortlichen Arbeitsplatz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum sowie regelmäßige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten.

Kontaktmöglichkeit

Für weitere Informationen steht Ihnen Chefarzt Prof. Dr. Markus Golling gerne zur Verfügung,
Telefon: 0791 753 420 0
E-Mail: markus.golling@dasdiak.de

Das Diak:

Tag der offenen Tür

Samstag, 15. September 2018, 11:00 – 18:00 Uhr

Sie finden unseren Stand auf dem Vorplatz des Klinikneubaus.

Über Ihren Besuch freuen wir uns und nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Zur allgemeinen Information !

Wir machen vom 27.08 bis zum 31.08.2018 Urlaub.
In dieser Zeit ist die Krebsberatungsstelle geschlossen.
Ab den 03.09.2018 sind wir wieder zu den bekannten Öffnungszeiten für Sie da.